Freispiel-Impulse Malen und Gestalten

Kreativität ausleben!

In diesem Buch finden sich jede Menge Anregungen, die die Kreativität der Kinder beflügeln. Bei den 26 Freispiel-Impulsen geht es darum, ein Materialangebot bereit zu stellen, das die Kinder selbstständig nutzen können. Ob mit Farbe, Papier oder Sand, Pinsel oder Feder- die außergewöhnlichen Ideen wecken den Forschergeist und ermöglichen den Kindern alleine oder im Team Kreativität auszuprobieren und sinnlich zu erleben.

Mit zahlreichen Bildern und einfachen Anleitungen – diese kreativen Impulse verstehen die Kinder auch selbst! „Freispiel-Impulse Malen und Gestalten“ weiterlesen

Galerie der selbstgebauten Musikinstrumente

Freispiel-Impulse Bauen und Konstruieren

Neue Bau-Ideen fürs Freispiel!

26 spannende Spiel-Impulse mit Alltagsmaterialien regen Kinder zum Bauen und Konstruieren an. Alle vorgestellten Material-Sets bestehen aus leicht zu beschaffenden Alltagsdingen, die sich hervorragend miteinander kombinieren und verbinden lassen. Das weckt den kreativen Forschergeist der Kinder und ermöglicht es ihnen selbstständig – alleine oder als Team – Fahrzeuge, Bauwerke, Skulpturen, Schmuckstücke und Vieles mehr zu anzufertigen.

„Freispiel-Impulse Bauen und Konstruieren“ weiterlesen

Weil das Thema zum Leben gehört: Tod und Trauer für Kindergartenkinder

Erst am Anfang und dann schon über das Ende nachdenken? Mancher möchte das Thema Tod intuitiv aus der Kinderwelt verbannen. Aber das wäre verkehrt, denn nicht selten begegnen Kinder dem Thema Tod, etwa wenn geliebte Mitmenschen oder Haustiere sterben.

Und auch ohne dieses Erlebnis setzen sich Kinder in verschiedenen Entwicklungsphasen mit dem Tod auseinander, wollen darüber sprechen und das Thema spielerisch bearbeiten.

„Weil das Thema zum Leben gehört: Tod und Trauer für Kindergartenkinder“ weiterlesen

Raum für Erfinder-Kinder: Wie richte ich eine Kindergarten-Werkstatt ein?

Eine Werkstatt für Kinder einzurichten, wirft Fragen auf:

  • Welche Materialien biete ich an?
  • Welche Werkzeuge jenseits von Hammer und Laubsäge brauche ich?
  • Wie sorge ich für Sicherheit, ohne dass es langweilig wird?
  • Wie verhindert ich, dass der Raum im Chaos versinkt?
  • Wie schaffe ich eine transparente Ordnung, die Kindern beim Finden von Materialien und beim Aufräumen hilft?
  • Was spricht in einer Werkstatt Mädchen und Jungen
    gleichermaßen an?
  • Welche Techniken können die Kinder erproben – außer das ewige Nageln und Kleben?

In diesem Seminar bekommen Sie Ideen und Tricks, wie Sie eine gute Kinderwerkstatt einrichten können. „Raum für Erfinder-Kinder: Wie richte ich eine Kindergarten-Werkstatt ein?“ weiterlesen

Die Geschichte vom Fachkräftemangel

Ein Fingerspiel für PädagogInnen von heute

Fünf Damen sind in die Fachschul’ gegangen,
sie wollten den Titel „Erzieherin“ erlangen.
(Die ganze Hand präsentieren)

Die erste erstarrte: „Powischen? Krass!“
Und fragte, vor Schreck plötzlich leichenblass:
„Gibt’s eigentlich Ausnahmeregeln
für Frauen mit künstlichen Nägeln?“
(Mit dem Daumen wackeln)

Die zweite schimpfte: „Dieses Bildungs-Blabla!
Das ist alles nicht mehr, wie’s früher mal war!
Verschont mich mit Dokumentieren!
Ich mach lieber was mit Tieren.“
(Mit dem Zeigefinger drohen)

Die dritte war zwar die längste,
doch leider auch die bängste.
Sie fing sofort an zu weinen:
„Die machen mich fertig, die Kleinen!“
(Alle zehn Finger vor die Augen halten)

Die vierte war gut im Verspäten
und sprach gern von „Universitäten“,
„empirisch“ und „nicht übertragbar“
und dass heut ihr letzter Tag war.
(Den Ringfinger bewegen und dann verschwinden lassen)

Die fünfte war fabelhaft,
hat niemals ein Kind angeblafft,
stets einsatzbereit und voller Kraft,
aber dann: Weg wegen Schwangerschaft.
(Alle Finger weg)

Bau dich schlau!

Die Fortbildung zum Buch von Michael Fink “Bau Dich schlau! Konstruierend und spielend die Welt erschließen”

Warum sollen Sie mit Kindern bauen? Weil Kinder dafür manchmal Erwachsene brauchen als Unterstützer, Berater, Lehrmeister und Bestauner ihrer Werke. Und weil Erwachsene neue, spannende Materialien bereitstellen können. Weil das, was Kinder beim Bauen tun und erleben, ihren Forschergeist viel mehr anregt als manches Experiment ‚von der Stange‘. Weil Bauen dazu zwingt, sich auf eine Idee einzulassen und daran zu arbeiten, oft bis an den Rand der Verzweiflung, dann wieder bis zum beglückenden Ergebnis. Weil es beim Bauen um Phantasie geht. Und weil Kinder Erkenntnisse gewinnen: Wie funktioniert etwas, was rollt, was hält…? „Bau dich schlau!“ weiterlesen